Ihre IT-Infrastruktur zur Umsetzung der HZV-Verträge

Um die HZV-Verträge in Ihrer Praxis umzusetzen, brauchen Sie eine zugelassene Vertragssoftware. Mithilfe des HZV-Online Keys übermitteln Sie Ihre Abrechnungsdaten an das HÄVG Rechenzentrum. Alle Abrechnungsprozesse laufen so komfortabel und datenschutzkonform ab.

 

aerztin laptop 45629688

Was versteht man unter einer zugelassenen Vertragssoftware?

Voraussetzung zur Umsetzung der HZV-Verträge ist eine zugelassene Vertragssoftware, da diese die effiziente Teilnahme und die Abrechnung der HZV-Verträge ermöglicht.

Es handelt sich dabei um ein Programm, das in Ihrer Praxis dazu dient, den Vertrag zu verwalten und die Abrechnung online zu übermitteln, daher enthält eine zugelassene Vertragssoftware u.a. Module zur Patienteneinschreibung, zur Administration sowie zur Abrechnung, die Ihnen durch zahlreiche Hilfestellungen den Praxisalltag erleichtern. So können Sie mittels der Vertragssoftware etwa prüfen, ob ein Patient bereits in die HZV eingeschrieben ist und Sie werden bei der Abrechnung unterstützt, indem Sie beispielsweise bei unvollständigen Angaben Fehlermeldungen erhalten.

 

tastatur 45629688

Bei welchen Anbietern ist eine zugelassene Vertragssoftware erhältlich?

Inzwischen bieten alle großen Praxisverwaltungssystemhersteller vollintegrierte Umsetzungen der notwendigen Vertragssoftware an, so dass Sie im gleichen Workflow und mit der gleichen Oberfläche sowohl die Regelversorgung als auch die HZV abrechnen und verwalten können.

Einige Hersteller bieten sogar sehr attraktive Gesamtlizenzpakete an, so dass es keinen preislichen Unterschied macht, ob Sie an einem oder an allen Verträgen teilnehmen - im Gegenteil, Sie profitieren sofort von den höheren Fallwerten ohne Sprungkosten! Eine Liste der zugelassenen Softwareprogramme und der Anbieter ist auf der Internetseite des Deutschen Hausärzteverbands einsehbar. Diese Liste wird bei Neuzulassungen fortlaufend ergänzt.

 

hzv online key

HZV Online Key - Was ist das?

Zur Übermittlung Ihrer Abrechnungsdaten an die HÄVG Rechenzentrum GmbH haben Sie die Möglichkeit einer gesicherten Online-Anbindung an das Rechenzentrum durch den HZV-Online Key.

Der HZV-Online Key stellt eine Hardware-gestützte und kostenfreie Lösung zur Datenübermittlung dar. Hierfür benötigen Sie einen speziellen USB-Stick, den Sie bei der HÄVG Rechenzentrum GmbH beantragen können und der Ihnen eine sichere und verschlüsselte Übermittlung Ihrer Abrechnungsdaten ermöglicht.

Formulare zur Beantragung und Meldung sowie eine Installationsanleitung des HZV-Online Keys können Sie hier herunterladen bzw. nachlesen:

 

it sicherheit

IT-Sicherheit in der Arztpraxis

Die Bundesärztekammer hat gemeinsam mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Empfehlungen zur ärztlichen Schweigepflicht, Datenschutz und Datenverarbeitung in der Arztpraxis erstellt. Beachten Sie diese unbedingt im Praxisalltag und insbesondere in der Verwendung des HZV Online Keys.

Technische Sicherheit erfordert Fachwissen und regelmäßige Prüfung

Beachten Sie bitte diese Empfehlungen:

  • Softwareschutz gegen Malware – für Server, PCs und E-Mail
  • Nur notwendige Software auf Server und PCs installieren – und diese regelmäßig aktualisieren
  • Regelmäßige Datensicherung und sichere Lagerung – Verschlüsselung der Backups sinnvoll
  • Restriktive Firewall-Freigaben – nur notwendige Kommunikation erlauben (und regelmäßig prüfen)
  • Verbindung mit externen Netzen nur über sicher verschlüsselte Verbindungen
  • Einsatz von Proxy-Servern empfohlen – Verschleierung von Adressen, Restriktion (und Protokollierung) des Zugriffs auf erlaubte Internetseiten

Zentrale Empfehlungen zur IT-Sicherheit in der Arztpraxis

  • Bauliche Gegebenheiten ausnutzen, Server-Systeme, Netzwerkgeräte und Backup-Einrichtungen in abgeschlossenen Räumen aufstellen
  • Rechner in Behandlungszimmern abschirmen und sperren
  • Unterlagen nicht offen liegen lassen
  • Sichere Passwörter wählen und regelmäßig wechseln
  • Zeitnahe Installation von Sicherheitsupdates, auch für Software wie PDF-Anzeigeprogramme
  • Kommunikation nach außen auf das Notwendige reduzieren und hierzu eine Verschlüsselung nutzen (z.B. VPN, TLS)

Übertragungsverschlüsselung

  • Sicherheitsaspekt: Schutz der übertragenen Daten
  • Gesicherte Datenübertragung
  • Sicherstellung der Nachrichten-Integrität und –Authentizität
  • Sicherung der Identifikation der Kommunikationspartner

Empfehlungen der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Die gemeinsamen Empfehlungen der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zur ärztlichen Schweigepflicht, Datenschutz und Datenverarbeitung in der Arztpraxis können Sie hier einsehen.

Bei Fragen dazu, ob Ihre Praxis-IT entsprechend dieser Empfehlungen ausgestattet ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Systembetreuer.

Checkliste und Flyer

Zusammen mit dem Rechenzentrum der HÄVG haben wir eine Checkliste erstellt, anhand derer Sie überprüfen können, ob Ihre Praxis-IT zur Nutzung des HZV Online Keys den dargestellten Empfehlungen entspricht.

Download Checkliste
Download Flyer